Oktoberferien – Aktiv am Gardasee

Eine Woche Ferien im Oktober? Klar! Raus aus dem Alltag und rein in die Natur. Das war der Plan von Evi und mir. Wir wollten gern unbedingt ins Engadin (Graubünden, Schweiz), doch das Wetter dort sah nicht so rosig aus. Statt den Sommer zu beenden wollten wir ihn gern verlängern und entschieden uns statt dessen für Italien und den Gardasee.

Wir suchten uns eine herzige Ferienwohnung hoch über dem See mit toller Panoramaterrasse in der Nähe von Pieve (Italien). Wir thronten dort etwa 450 m über dem See und genossen bei 22 Grad Celsius eine unglaubliche Ruhe. Nach unseren Bike Ausflügen und Wanderungen feierten wir die italienische Küche im Restaurant des Hotel Panorama.

Ein toller Ort für Wandervögel, die dem Trubel direkt am See entgehen wollen.

Die Schifffahrt von Limone nach Malcesine und die Fahrt mit der Gondel hinauf zum Monte Baldo ist allemal eine Ausflug wert. Vor allem bei Kaiserwetter.

 

Teilt uns und gebt uns ein Like:
error0

Sommerferien auf dem Velo

Diesen Sommer haben wir uns eine Radreise durch unsere wunderschöne Schweiz vorgenommen. Mit einem kleinen Veloanhänger, Packtaschen und Zelt waren wir zehn Tage in sieben  Veleoetappen in der Nordost – Schweiz unterwegs. Von Aarau entlang von Aare, Rhein und Bodensee, dann übers Rheintal führte unser Weg zum Zürisee . Von Freienbach aus nahmen wir den Zug nach Einsiedeln, wo das grösste Kloster der Schweiz zuhause ist, und übernachteten am Sihlsee. Von dort aus ging es zum Ägeri See und über Zug durchs Mittelland zurück nach Aarau. Wunderschön!

Strecke bei gpsies.com (ca. 490 km):
https://www.gpsies.com/map.do?fileId=srtwofvhssxfdpae

 

2. Etappe: Flaach – Mammern:

 

3. Etappe: Mammern – Arbon – Wittenbach

 

4. Etappe: Wittenbach – Gais

 

5. Etappe: Gais – Sargans

 

6. Etappe: Sargans – Freienbach – Einsiedeln

Teilt uns und gebt uns ein Like:
error0

Der Countdown läuft

Eveline hat zur Verkürzung der Wartezeit für unsere Reise einen sehr kreativen Countdown -Kalender gebastelt. Nun wandert die kleine Klammer jeden Tag und bringt uns näher an unsere Reise.

Teilt uns und gebt uns ein Like:
error0

Mit dem Auto über den Furkapass

Auf dem Rückweg unseres kurzen Bike- und Wanderwochende im Wallis haben wir uns gegen den Autozug und für den etwas längeren Weg über den Furkapass entschieden. Hier befindet sich auf 2400 m über dem Meer der Rhone-Gletscher und es entspringt der gleichnamige Fluss, der über Sion durch den Genfer See, Lyon und Avignon ins Mittelmeer fliesst. Es hat sich gelohnt wie ich finde. Auf den sehr kurvigen engen Pass-Strassen fällt es nicht immer leicht nur auf den Weg zu achten.

Teilt uns und gebt uns ein Like:
error0